Veranstaltung: „60 Jahre KPD-Verbot, 85 Jahre Gerhard Bialas“

Kommunistische Politik und staatliche Repression in der Bundesrepublik

Am 17. August 1956 wurde die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) in der BRD verboten nachdem bereits 1951 die Freie Deutsche Jugend (FDJ) illegalisiert wurde. Was hatten diese in Europa beispiellosen Maßnahmen mit der Wiederbewaffnung Deutschlands unter Adenauer zu tun? Welche Folgen hatte dies für KommunistInnen und andere Linke? Um diesen Fragen nachzugehen und die Kontinuität der Repression gegen KommunistInnen in der BRD zu beleuchten, zeigen wir Ausschnitte aus dem Film „Als der Staat rot sah“ und befragen den 85-jährigen Tübinger Kommunisten und ehemaligen Stadtrat Gerhard Bialas, der noch heute vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Eine Veranstaltung der DKP, VVN-BdA und SDAJ in Zusammenarbeit mit dem
Club Voltaire.

Dienstag 26. Juli // 20:00 // Club Voltaire